Randy – The Human Atom Bombs (2001) 22

Randy – The Human Atom Bombs (2001)

Mit The Human Atom Bombs , dem vierten Album der seit 1992 aktiven aus dem schwedischen Hortlax stammenden Band , gelang Randy die endgültige Entwicklung zu einer gereiften, ja quasi seriösen Band. Etwas anders als die zahlreichen PopPunk-Epigonen waren sie ja schon immer, immer ein klein wenig weniger fröhlich, ein bisschen ernsthafter aber so richtig wollte man ihnen das dann doch nicht abnehmen. Mit den 17 auf The Human Atom Bombs veröffentlichten Songs liefern Randy eine perfekte Symbiose aus wilden, 60ies-beinflussten, Punk und fast schon schmerzthaft ohrwurmhaften, jedoch zu jeder Zeit auch tanzbaren Mitgröhlsongs ab. Textlich zeigt man sich kämpferisch und vielschichtig, aber zu keiner Zeit allzu verkopft oder parolenhaft.

Ja, Revolution (bzw. die versuchte Darstellung davon) kann auch sexy sein! Randy sind sozusagen die Industrial Workers of The World, die sympathisch-unangepasste Version der Gewerkschaften, nicht die humorlosen Resteverwalter. Klar, dass sie sich schamlos aus 50 Jahren musikalischer Gegenkultur bedienen könnte man ihnen übelnehmen, aber The Human Atom Bombs ist nicht nur charmant sondern macht auch unheimlich viel Spaß, so dass man gerne gewillt ist, darüber hinwegzusehen.

Weitere Beiträge
Randy – The Human Atom Bombs (2001) 25
Chain Cult – Isolated EP