Teen Agers –  When We Were LP (Review) 22

Teen Agers – When We Were LP (Review)

Die nicht mehr ganz so jungen und taufrischen Herren aus dem sonnigen Florida melden sich mit einem neuen Album zurück, dass im Juli 2018 offiziell veröffentlicht wurde.

Fünf Jahre sind seit ihrem letzten Full-Length-Release vergangen. 2013 war ‚I hate It“ erschienen, nun folgt ‚When We Were‘ auf Smartpunk Records.

Zu hören gibt es dichten, treibenden und poppigen Punk mit post-irgendwas-Kante, der ganz gut nebenbei reinläuft. Man spielt mit verschiedenen Tempi und Stimmungen (etwa bei ‚We Fly‘). Die Texte sind etwas getragener und nicht ganz so feucht-fröhlich wie man auf dem ersten Blick vermuten würde.
Ein bisschen mehr Dreck, ein wenig mehr Eigenständigkeit beim Gesang hätte den Aufnahmen gut getan – so gibt es soundtechnisch an den Aufnahmen nichts auszusetzen. Die eher akustischen Parts dagegen gefallen mir gar nicht, auch wenn man sich textlich mit ernsthaften persönlichen Schicksalsschlägen beschäftigt. Kann man an dieser Stelle hier nachlesen.

Bandcamp

Infos zur Pressung: Teen Agers – When We Were LP(2018)

  • 100 Black/Clear Blue (Smartpunk exklusiv)
  • 100 Beer (Tour-Version)
  • 300 Clear Blue
Weitere Beiträge
Teen Agers –  When We Were LP (Review) 26
Vegan cake, an idiot & Blue Note (Swing Kids) Live @Orange House München